Vom Bauernhof zum Erholungshotel

1920
1973
1988

Schon in der 4. Generation wird die “Schöne Aussicht” von der Familie Duffner bewirtet. Angefangen hat alles im Jahre 1902 als Linus Duffner auf seinem Bauernhof hin und wieder müde und hungrige Wanderer bewirtete.

Es sprach sich rasch herum, das es sich bei Linus gut einkehren lässt und so wurde aus dem Bauernhof bald ein Wandergasthaus, dessen Grundmauern heute noch ein Teil des Anwesens bilden.

1972 taten Herbert und Hermine Duffner, den großen Schritt von Wandergasthaus zum Hotel. Umbauten und Renovierungen prägten die darauf folgenden Jahre. 1988 kam das Schwimmbad mit Sauna dazu.

1999 folgte der größte Schritt der Schönen Aussicht, zusammen mit Sohn Axel Duffner, wurde das Gästehaus mit 30 Doppelzimmern, 2 Tagungsräumen, Fitnessraum, eigener Wäscherei und großer Sonnenterasse gebaut.

Seit 2012 führen Axel und Michaela Duffner das Haus in 4. Generation in bewährter Tradition mit modernen Einschlägen.

2021 kam die Coronakrise, hier wurde die Zeit genutzt und der Wellnessbereich von 500m² auf 970m² umgebaut. Sie finden einen Bereich mit verschiedenen Saunen, Whirlpool und Innenpool.

ca. 1886

Schöne Aussicht unser Name

Immer wieder werden wir gefragt: “Wo ist die Schöne Aussicht?” Oder bewertet: “Es ist keine Schöne Aussicht zu sehen”

Als der Name des Hauses entstand ca. 1902, da gab es noch nicht soviele große Bäume. Wir persönlich freuen uns und sind glücklich über diesen Wald, die Natur und die Ruhe, das der weite Blick nicht so wichtig ist.

de_DEGerman